Wasser KatzenschreckDie meisten Katzen sind bekanntlich wasserscheu und daher eignet sich eine Wasser Sprinkleranlage perfekt als Katzenschreck! Durch das recht laute Spritzgeräusch und den beweglichen Wasserstrahl ist der Schreckfaktor nochmal extra hoch, dabei ist das Gerät eigentlich völlig harmlos und sehr tierfreundlich.

Im Prinzip handelt es sich beim Wasser Katzenschreck um nichts anderes als um einen Rasensprenger mit Bewegungsmelder. Die Stromversorgung erfolgt entweder über Batterien oder eine Solarzelle mit Akku. Sobald der Bewegungsmelder durch ein vorbeilaufendes Lebewesen aktiviert wird, löst er die Sprinkleranlage aus und es schießt ein Wasserstrahl aus dem Gerät.

Das Aufstellen ist ebenfalls sehr einfach und erfolgt nur durch das Setzen des Erdspießes an beliebiger Stelle im Garten. Natürlich braucht man noch einen Wasserschlauch der mit einem Standard Schnellverschluss am Fuß des Wasser-Katzenschrecks angeschlossen wird. Hier und zwischen den Verbindungsstücken ist allerdings bei billigen Geräte auch die größte Schwachstelle, da häufiger Undichtigkeiten auftreten, bzw. sich durch den Wasserdruck regelmäßig Tropfen herausdrücken können. Man sollte daher bei der Montage sehr vorsichtig vorgehen oder ein hochwertiges Qualitätsprodukt erwerben.

CONTECH SCARECROW – VOGELSCHEUCHE MIT BEWEGUNGSMELDER

Contech Wasser KatzenschreckEine der meistverkauften Wasser Katzenschreck Sprinkleranlagen ist das Modell „Scarecrow“ von der kanadischen Firma Contech, was auf Deutsch übersetzt „Vogelscheuche“ bedeutet. Eigentlich war das Gerät dazu gedacht, Fischreiher von Gartenteichen zu verscheuchen, aber gegen Katzen wirkt es mindestens genauso gut!

Laut Herstellerangaben lassen sich damit bis zu 120 Quadratmeter Fläche schützen, da die maximale Reichweite des Wasserstrahls bis zu 10 Meter beträgt und eine Breite von 12 Metern abdecken kann. Je nach den Gegebenheiten am Aufstellort lassen sich die Sensitivität des Bewegungsmelders und die Reichweite des Wasserstrahls über Drehregler den jeweiligen Bedürfnissen anpassen.

Mit einem Preis von 60 Euro ist das Modell Contech Scarecrow zwar etwas teurer als andere Wasser Katzenschreck Sprinkleranlagen, aber der Hersteller gibt 2 Jahre Garantie und die benötigte 9V Blockbatterie wird bereits beim Kauf mitgeliefert.

Insgesamt zeigen sich viele Kunden sehr zufrieden mit dem Contech Scarecrow und geben größtenteils gute bis sehr gute Bewertungen dafür ab.

Abmessungen: ca. 276 x 88 x 178 mm (L x B x H)

CONRAD WASSER-BLASTER SOLAR TIERVERTREIBER

Gardigo Water PIR SchädlingsvertreiberDer „Gardigo Water PIR Schädlingsvertreiber“ von Conrad kostet 49,95 Euro und hat einen einem PIR Sensor mit 120° Erfassungswinkel, was bei einem Wasserstrahl mit bis zu 10 Metern Reichweite einen Wirkungsbereich von 60 m² ergibt.

Je nach Bedarf kann die Reichweite des Wasserstrahls über ein Einstellrad angepasst werden. Auch die Empfindlichkeit des PIR-Bewegungsmelders ist einstellbar. Zur Inbetriebnahme sollten am besten vier voll geladene NiMH-Akkus der Größe AA/Mignon (min. 800 mAh) in das Akkufach an der Unterseite der Sensoreinheit eingesetzt werden. Über die Solarzelle werden diese dann im laufenden Betrieb wieder aufgeladen.

Abmessungen: ca. 204 x 70 x 650 mm (L x B x H)

TIPPS ZUR AUFSTELLUNG UND BENUTZUNG VON WASSER KATZENSCHRECK SPRINKLERANLAGEN

  • Da die meisten Wasser Katzenschreck Sprinkleranlagen komplett aus Plastik hergestellt sind, sollte man beim Aufbau vorsichtig vorgehen und die Gewinde nicht zu fest zudrehen.
  • Falls irgendwo ein Leck auftritt und Wasser herauströpfelt, können Dichtungsband und ein Regulierstopp am Wasseranschluss helfen
  • Um den Wasseranschluss im Garten weiterhin nutzen zu können ohne immer den Schlauch wechseln zu müssen, kann man einen 2-Wege-Verteiler installieren
  • Am besten sollten die Wasser Katzenschreck Sprinkleranlagen so aufgestellt werden, dass die Katzen nicht direkt auf den Bewegungsmelder zulaufen, sondern von der Seite her in den Erfassungsbereich kommen. Der Bewegungsmelder reagiert nämlich auf Temperaturveränderungen im Erfassungsbereich, also zum Beispiel wenn er ein Objekt registriert, dessen Temperatur anders ist, als der Hintergrund.